Passwort-Eingabe unter neuen Linux-Versionen ?

Alle Fragen zur Programmierung, die nicht in die speziellen Themen passen
Antworten
gambasso
Foriker
Beiträge: 920
Registriert: Sa 17. Mär 2012, 09:55
Kontaktdaten:

Passwort-Eingabe unter neuen Linux-Versionen ?

Beitrag von gambasso » Mi 30. Mai 2018, 17:55

moin,

die neuen Linux-Versionen ab V18.04 kennen kein 'gksu' mehr.
In manchen Gambas-Programmen nutzte ich dieses zur Passwort-Eingabe. Das haut nun nicht mehr hin.
Wie kann ich jetzt das PW dem System zur Zufriedenheit mitteilen?
Gruss

besenmuckel
Foriker
Beiträge: 81
Registriert: Di 4. Nov 2014, 21:11
Kontaktdaten:

Re: Passwort-Eingabe unter neuen Linux-Versionen ?

Beitrag von besenmuckel » Mi 30. Mai 2018, 22:56

gambasso hat geschrieben:
Mi 30. Mai 2018, 17:55
moin,

die neuen Linux-Versionen ab V18.04 kennen kein 'gksu' mehr.
Ich vermute mit Linux-Versionen ab V18.04 meinst du Ubuntu 18.04. Du kannst ja prüfen, ob es installiert ist und wenn nicht ob es verfügbar ist, dann installieren. Evtl. gibt es auch Gründe warum es als Standard nicht mehr drauf ist. Öffne Konsole(Terminal) und gibt die Befehle ein.
Liste neu einlesen.

Code: Alles auswählen

sudo apt-get update
Überprüfen ob installiert und verfügbar ist.

Code: Alles auswählen

apt-cache policy gksu

SommerWin
Foriker
Beiträge: 47
Registriert: Do 26. Jan 2017, 20:02
Kontaktdaten:

Re: Passwort-Eingabe unter neuen Linux-Versionen ?

Beitrag von SommerWin » Do 31. Mai 2018, 09:31

Guten Morgen,
gksu ist ab Ubuntu 18.04 und in künftigen Debian Versionen wegen Sicherheitsbedenken nicht mehr verfügbar.
Einzelne Tasks sollen deshalb über Policykit angefordert werden, damit nicht die gesamte App mit Root Rechten läuft.
Eine Alternative ist das Admin Backend von gvfs
ein kleines Beispiel:
gedit admin:///etc/default/locale
ersetzt den bisherigen Befehl
gksu gedit /etc/default/locale

schöne Grüsse
Kurt

gambasso
Foriker
Beiträge: 920
Registriert: Sa 17. Mär 2012, 09:55
Kontaktdaten:

Re: Passwort-Eingabe unter neuen Linux-Versionen ?

Beitrag von gambasso » Do 31. Mai 2018, 13:49

moin,

@ SommerWin : wie sage ich dem Programm z.B, daß es biite 'dd' aufruft und die Sektoren 0-34 anzeigt?

Das 'gedit' unter den neuen Versionen mag ich auch nicht, benutze dafür 'Pluma'. Die Darstellung und Bedienung unter den neueren Versionen gefällt mir überhaupt nicht. Kontrastarme Symbole und besch... Menüs.
Gruss

SommerWin
Foriker
Beiträge: 47
Registriert: Do 26. Jan 2017, 20:02
Kontaktdaten:

Re: Passwort-Eingabe unter neuen Linux-Versionen ?

Beitrag von SommerWin » Do 31. Mai 2018, 19:12

Hallo,
gedit soll auch nur ein Beispiel sein, benutz das auch net sondern geany...
Hast du schon mal mit su probiert?
Beispiel zum kopieren des MBR mit dd:

su -c "dd if=/dev/sda of=mbr.img bs=512 count=1"

schöne Grüsse
Kurt

gambasso
Foriker
Beiträge: 920
Registriert: Sa 17. Mär 2012, 09:55
Kontaktdaten:

Re: Passwort-Eingabe unter neuen Linux-Versionen ?

Beitrag von gambasso » Fr 1. Jun 2018, 11:35

moin,

ich möchte es aber aus Gambas heraus aufrufen und weiterverarbeiten. Dazu wird eine Eingabe des PW gebraucht. Das PW soll auch gebraucht werden, weil man mit dem Prg. evtl auch relevante Sachen machen kann.

Die Eingabe mit 'gksu' war damit einfach. Nun muß ich etwas anderes für die PW-Eingabe nehmen. Das ist nach meinen bisherigen Bemühungen wesentlich umständlicher. Deshalb suche ich nach etwas einfacheres.
Gruss

besenmuckel
Foriker
Beiträge: 81
Registriert: Di 4. Nov 2014, 21:11
Kontaktdaten:

Re: Passwort-Eingabe unter neuen Linux-Versionen ?

Beitrag von besenmuckel » Fr 1. Jun 2018, 16:11

Hallo gambasso,
wenn du eine einfache Lösung gefunden hast, dann bitte posten. Hatte auch schon über Alternativen nachgedacht.
SommerWin hat geschrieben:
Do 31. Mai 2018, 09:31
Einzelne Tasks sollen deshalb über Policykit angefordert werden, damit nicht die gesamte App mit Root Rechten läuft.
Wie z. B. mit pkexec, da meine Kenntnisse hier in diesen Fall nicht ausreichen habe ich es nicht weiter verfolgt.
https://wiki.ubuntuusers.de/PolicyKit/

SommerWin
Foriker
Beiträge: 47
Registriert: Do 26. Jan 2017, 20:02
Kontaktdaten:

Re: Passwort-Eingabe unter neuen Linux-Versionen ?

Beitrag von SommerWin » Fr 1. Jun 2018, 17:15

OK... jetzt weiss ich was du meinst...

auf der Shell funktioniert das so:

echo "Passwort"|sudo -S dd if=/dev/sda of=mbr.img bs=512 count=1

und das kannst ja mit dem Shell Kommando aus Gambas aufrufen.

Voraussetzung ist aber, dass in /etc/sudoers dem Benutzer die Berechtigung zum Ausführen von dd erlaubt wird:

# User alias specification
Benutzer ALL = NOPASSWD: /bin/dd

Schöne Grüsse
Kurt

SommerWin
Foriker
Beiträge: 47
Registriert: Do 26. Jan 2017, 20:02
Kontaktdaten:

Re: Passwort-Eingabe unter neuen Linux-Versionen ?

Beitrag von SommerWin » Sa 2. Jun 2018, 08:20

Guten Morgen,

ich hab da was mit einer grafischen Passwortabfrage gefunden, kann es aber nicht testen weil ich kein Ubuntu habe.

https://forum.ubuntuusers.de/topic/gksu-ist-futsch/

Das Script ersetzt den gksu Befehl, macht aber im Endeffekt dasselbe wie von mir vorgeschlagen,
nämlich das Passwort auf der Kommandoebene über die Pipe an sudo übergeben
snip... echo "$PASS" | sudo -S -i -k $execcmd 2> /dev/null

schöne Grüsse
Kurt

gambasso
Foriker
Beiträge: 920
Registriert: Sa 17. Mär 2012, 09:55
Kontaktdaten:

Re: Passwort-Eingabe unter neuen Linux-Versionen ?

Beitrag von gambasso » Sa 2. Jun 2018, 09:44

moin kurt,

den gleichen Artikel habe ich auch gelesen und nachvollzogen. Bringt mir leider nichts, habe dann Probleme mit anderen Anwendungen.

Dann muß ich wohl den umständlichen Weg gehen und alles 'von Hand' machen. Ist nur leider sehr umständlich im Gegensatz zu 'gksu'.
Gruss

SommerWin
Foriker
Beiträge: 47
Registriert: Do 26. Jan 2017, 20:02
Kontaktdaten:

Re: Passwort-Eingabe unter neuen Linux-Versionen ?

Beitrag von SommerWin » Sa 2. Jun 2018, 12:31

OK...

hab gerade einen Artikel gefunden, wie man gksu nachrüsten kann:

https://askubuntu.com/questions/1030054 ... untu-18-04

Sieht so aus als ob bei Version 18.04 tiefgreifende Kerneländerungen vorgenommen wurden. Soweit ich den Artikel
verstanden habe, wird hier ein Kernelmodul nachinstalliert und danach gksu einer Vorgängerversion.

Schöne Grüsse
Kurt

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Google [Bot] und 12 Gäste